KAMINOFEN - LEXIKON

das ABC der Technik für Ofenkäufer

A       B        D         F       G       H          K      

  M      N     O     P     Q    R           T     U      V      W      Z

 HOME

.

Senotherm
Markenname für Thermolack, der die Temperaturen des Ofenkorpus verträgt. Schwarz, grau oder silberfarben als Reparaturspray zu kaufen ( auch no-name -Produkte) 

Schamotte
Keramische Platten zur Auskleidung des Brennraums, heute oft ersetzt durch keramischen Kunststoff SKAMOL.  Befestigung durch systematisches Aufstellen im Brennraum. Die Beschädigung durch Risse ist unkritisch für die Nutzung. Als Satz bestellen und auswechseln

Scharnier
Scharniere lagern die Ofentür. In sie sind häufig die Federn integriert, die dafür sorgen, dass die Tür sich selbst verschließt. Dieser Vorgang kann ausgeschaltet werden.

Scheibenspülung
An einer kalten Türscheibe kondensieren Abgase und Teer und verschmutzen diese dadurch.  Abhilfe erreicht man, indem die heiße Sekundärluft die Scheibe von oben her hinterspült, bevor sie an die Verbrennung gelangt. Beim kalten Ofen ist dieser Ablauf noch nicht gegeben, deswegen zeigt die Scheibe in dieser Phase vorübergehend eine Eintrübung.

Schornstein
Der Schornstein nimmt die Abgase auf und entsorgt sie nach außen. In der Regel ist er gemauert, besser aus isolierten Systemsteinen oder doppelwandigem isoliertem Edelstahlrohr. Eine Mindestlänge und der passende Querschnitt sind notwendig. Siehe auch "Kamin",  "Zug" , "Querschnitt".

Sekundärluft
Schauen Sie rein bei "Luftzufuhr"

Sicherheit
Kaminöfen sind sicher, wenn man nicht was Bescheuertes macht wie: die Kerze auf dem angezündeten Ofen vergisst , oder den Armvoll zerkleinerter Obstkiste explosionsartig verbrennt oder weg geht und die Tür des brennenden Ofens offen lässt oder, oder.. Der Gesetzgeber schreibt Sicherheitsabstände vor, die der Schornsteinfeger in der Regel prüft.

Skamol
Markenname für Dämmstoff aus Vermiculite, ersetzt Schamotte mit besserer Isolationswirkung und größerer Haltbarkeit.

Speckstein
Naturstein mit leichter Bearbeitung, großem Gewicht, hoher Speicherfähigkeit und interessanter Oberfläche. Verschiedene Qualitäten abhängig vom Fundort. Echter Speckstein enthält kein Asbest!

Speichermasse
Öfen können nur Wärme speichern (das heißt zeitlich versetzt abgeben)  , wenn diese in einer Speichermasse (Kacheln, Stein) aufgehoben werden kann. Die Masse des Speichers bestimmt die Menge Wärme, die gespeichert werden kann und damit auch die Länge der Wärmeabgabe.

Strahlungswärme
Wärme wird als Strahlung von der Wärmequelle abgegeben: Stellen Sie sich vor die Glut im offenen Kamin, bald wird Ihre Haut unerträglich heiß. Erst wenn die Strahlung durch Konvektion die Luft im Raum erwärmt spüren Sie ein gesundes Raumklima.

 

 

 

 

 
(C) Arnulf Wenzel, Tüschau 5, 29482 Küsten   Die Nutzung des Textes (auch auszugsweise) ist untersagt & wird verfolgt
 Weitere Kaminofen-Info siehe  www.kaminoefen.com