KAMINOFEN - LEXIKON

das ABC der Technik für Ofenkäufer

A       B                 F             H     I      K       L 

    M              P      Q     R            T     U          W     Z

 HOME

Glasscheibe
Die Scheibe Ihrer Ofentür besteht aus keramischen Spezialglas, das die großen Temperaturunterschiede aushält. Gesprungene Scheiben halten in der Regel noch lange Zeit.  Zum Auswechseln müssen Klammern oder ein Rahmen aus der Tür entfernt werden, die Dichtung ist auszuwechseln.  Scheibe reinigen mit Reinigungspaste oder mit angefeuchtetem Lappen der in Holzasche getaucht wurde. Über das sog.  "Einbrennen" der Scheibe siehe unter "Scheibenspühlung"

Grundofen
Speicheröfen ohne Rüttelrost und Aschenlade.

Gusseisen
Da  durch entsprechende Gussformen  Ornamente , Rundungen & andere komplizierte Formen herstellbar sind war Gusseisen lange das bevorzugte Material für die Ofenherstellung. Die Bauteile werden verschraubt oder gesteckt.  Es kann brechen. Heute meist abgelöst durch geschmiedeten oder gedrückten Sonderstahl, der mit Lasern geschnitten wird und von Robottern verschweißt wird.

 

 

 

 

 

 
(C) Arnulf Wenzel, Tüschau 5, 29482 Küsten   Die Nutzung des Textes (auch auszugsweise) ist untersagt & wird verfolgt
 Weitere Kaminofen-Info siehe  www.kaminoefen.com