KAMINOFEN - LEXIKON

das ABC der Technik für Ofenkäufer

A       B        D               G                K       L 

  M          O          Q           S           U           W      Z

     HOME

Falschluft
Falsche  Luft im Brennraum  beeinflusst  die Verbrennung negativ: Das Zuviel an Sauerstoff lässt die Verbrennung "durchgehen", der Ofen wird überhitzt. Falschluft im Schornstein (z. B, geöffnete Reinigungsklappe) lässt den Schornsteinzug sinken.

Feinstaub
Jede Verbrennung setzt  seit jeher auch Staub frei, im Ofen Ascheteile (Mineralien)  und Partikel von Holzkohle . Der Ausstoß ist geringer, wenn die Verbrennung optimal & heiß abläuft. Moderne Ofen erfüllen wahrscheinlich die zukünftigen Auflagen des Umweltministers. Ältere Öfen haben langen Bestandsschutz.

Feuer
Feuer  ist nicht gleich Feuer. Beim modernen Ofen ist wichtig, dass die Verbrennung möglichst heiß abläuft. Die Konstruktion der Öfen sorgt für einen isolierten Brennraum (Schamotte, besser der Kunststoff SKAMOL)  und verlängerte Rauchwege ( Umlenkplatte) um den Abfluss der heißen Abgase zu verzögern.

Fullform
Knierohre gibt es in verschiedenen Ausführungen. Je nach Konstruktion hindern sie mehr oder weniger den Abgasstrom. Als Anhalt: Knie mit 1 Stück 90° Knick  Störung 1,0 dagegen dito mit besseren Bogen 2x45° Störung 0,5 und Fullformrohr (ein rund gezogenes 90° Rohr) nur 0,25 Störung. Der Abzug der Gase ist dort am besten!

Funkenschutz
Der Funkenschutz  ist nötig, wenn Sie mit offener Ofentür heizen und Kiefer oder Fichte verbrennen: Glühende Holzteile fliegen durch die Gegend & verursachen Brandflecke. Ein Schirm aus Glas ´oder Metall  vor der Ofenöffnung verhindert das.

 

 

 

 

 

 
(C) Arnulf Wenzel, Tüschau 5, 29482 Küsten   Die Nutzung des Textes (auch auszugsweise) ist untersagt & wird verfolgt
 Weitere Kaminofen-Info siehe  www.kaminoefen.com